Die Red Knights trauern um Norbert Riewe

Tieftraurig und voller Schmerz haben wir kürzlich die Nachricht vom Tode Norbert Riewes erhalten.

Norbert war ein Red Knight der ersten Stunde und ohne ihn gäbe es die roten Ritter heute nicht. Zusammen mit seiner Frau Renate half er den Verein zu gründen - und gemeinsam waren sie es, die den Verein führten. Egal ob Vorstandsarbeit, Organisatorisches oder auch ganz praktische Hilfe als Physiotherapeut. Immer war er zur Stelle und unterstützte „seinen“ Verein wo er nur konnte. Auf dem Weg bis in die 2. Bundesliga gab es kaum ein Spiel, bei dem er nicht am Spielfeldrand anwesend war. Und auch danach, als er sich von seinen offiziellen Aufgaben aus gesundheitlichen Gründen zurückziehen musste, verfolgte er weiterhin den Werdegang der Red Knights – in guten wie in schlechten Zeiten blieb er ihnen im Herzen stets verbunden. Er war stolz darauf, was aus „seinen“ Red Knights wurde – und genau so stolz und dankbar sind wir, ihn gekannt und zum Freund gehabt zu haben.

 

Unser besonderes Mitgefühl gilt seiner Familie, insbesondere seiner Frau Renate und seinen Kindern.

 

 

Wir werden Norbert nie vergessen und ihm stets ein ehrendes Andenken bei seinen Red Knights bewahren.

 

"Und bis wir uns wieder sehen, halte Gott Dich fest in seiner Hand."

(aus: „Irische Segenswünsche“)

 

 

mehr lesen

Jungritter erreichen mit der U17-Auswahl zweiten Platz

Dieses Wochenende fand das alljährliche Jugendländerturnier in Solingen in NRW statt, bei dem die U17-Auswahlmannschaften der Bundesländer ihr footballerisches Können unter Beweis stellten. Das Team der Baden-Württemberger, die BaWü Lions, konnten am ersten Spieltag sowohl die Rheinland-Pfalz/Saarland Maddogs deutlich mit 45:7 schlagen, als auch die starken Bayern Warriors mit 29:21. Somit gelang der Einzug ins Finale gegen die Mustangs aus Niedersachsen. Dabei war das Laufspiel der Mustangs nur schwer in den Griff zu bekommen und die Angriffe der Lions endeten zu oft in einem Punt, statt Punkte aufs Scoreboard zu bringen. Somit musste man sich am Ende mit einem doch ansehnlichen 28:17 geschlagen geben und erreichte einen respektablen zweiten Platz unter den deutschen U17-Footballern.

 

Ein besonderes Augenmerk der RED KNIGHTS lag dabei auf 2 der eigenen Spieler, die es in den finalen Kader der Lions geschafft hatten: Carlo Lechner (83) und Marcel Dabo (80). Die beiden Wide Receiver konnten jeweils einen und zwei Touchdowns für sich verzeichnen. Zudem wurde Marcel Dabo nicht nur in seiner eigentlichen Position des Wide Receivers in die Startaufstellung aufgenommen, sondern startete auch als Defense Back der Lions.

Die RED KNIGHTS, allen voran die Jugendcoaches, sind sehr stolz auf euch beiden Nachwuchstalente!

Semsterbeginn auch beim Training zu spüren

An der Uni Tübingen hat das Semester für alle Studierenden begonnen. Dies hat sich dann auch gleich beim Training der Red Knights bemerkbar gemacht. So konnten wir allein in der letzten Woche weit über 20 Neu-Ritter bei uns begrüßen, die von unserem Rookie-Coach und C-Lizenzinhaber Simon Huggenberger sowie einem Assistenzcoach bestens betreut werden. Unter den Neu-Tübingern waren sowohl Football-Anfänger als auch Spieler, die bereits bei anderen Vereinen gespielt haben. Wir freuen uns, diese bei uns begrüßen zu dürfen und hoffen, dass sie vom Footballvirus infiziert wurden und dauerhaft Teil der Red Knights Family werden.

 

Natürlich ist auch weiterhin jeder Neuzugang, der sich zusammen mit den Red Knights auf die Saison 2k18 vorzubereiten will, herzlich bei uns willkommen - egal ob absoluter Footballneuling oder erfahrener Spieler von einem anderen Team. Bei uns seid ihr in den besten Händen. Kommt einfach beim Training vorbei und werdet Teil der Tübinger Footballritter. Training ist immer montags und donnerstags (Jugend: 18:00 – 20:00 Uhr, Seniors: 19:45-22:00 Uhr) auf dem Sportplatz des SSC Tübingen, Waldhäuser Straße 148. Dort wird unter besten Bedingungen trainiert (2 Kunstrasenplätze mit Flutlicht, ausreichend Leihausrüstungen und lizensierte Trainer).

 

Be part of it!

 

 

 

 

 

Be a Red Knight!

EXOS Training

Erstes EXOS Athletik-Training ein voller Erfolg für die Red Knights!

 

 

 

Am gestrigen Mittwoch fand das erste Training mit EXOS Performance Specialist Michael Kaiser auf dem Tübinger Holderfeld statt.

 

Wie bereits berichtet ist es den Tübinger Footballern gelungen, den Lehrer für Fitness, Personal Trainer, Athletiktrainer und EXOS Performance Spezialisten für die Offseason zu gewinnen. Der Inhaber der Champion Factory, einem in Süddeutschland einmaligen Leistungszentrum, leitete gestern die erste von insgesamt zehn Sonder-Trainingseinheiten, durch die sich die Ritter gezielt im athletischen Bereich verbessern und dies dann auch auf dem Footballfeld umsetzen wollen.

 

Und die insgesamt fast 60 Spieler, die am ersten EXOS-Training teilnahmen, merkten schnell, was sie erwartet: hartes, professionell angeleitetes Athletiktraining, bei dem sie über sich hinaus gehen müssen. So war es nicht verwunderlich, dass sogar die fittesten der roten Ritter an ihre Grenzen kamen. Der Tenor nach den schweißtreibenden 90 Minuten war aber eindeutig: dieses Zusatztraining lohnt sich auf jeden Fall! Und die Vorfreude auf die nächsten Termine war allen anzumerken.

 

 

 

Wer nun Lust bekommen hat, sich zusammen mit den Red Knights auf die Saison 2k18 vorzubereiten, ist natürlich jederzeit herzlich willkommen - egal ob absoluter Footballneuling oder erfahrener Spieler von einem anderen Team. Komm einfach beim Training vorbei und werde Teil der Tübinger Footballritter. Training ist immer montags und donnerstags (Jugend: 18:00 – 20:00 Uhr, Seniors: 19:45-22:00 Uhr & Ladies: 19:00 – 21:30 Uhr) auf dem Sportplatz des SSC Tübingen, Waldhäuser Straße 148. Dort wird unter besten Bedingungen trainiert (2 Kunstrasenplätze mit Flutlicht, ausreichend Leihausrüstungen und lizensierte Trainer).

 

Be part of it!

 

 

 

 

 

Be a Red Knight!

25 Jahre RED KNIGHTS

Wir schreiben das Jahr 1992, ein denkwürdiges Jahr für viele von uns, aber fast genauso viele waren zu diesem Zeitpunkt noch nicht geboren oder so jung, dass sie sich kaum erinnern können.

 

1992 wird von den Vereinten Nationen zum „Internationalen Jahr des Weltraums“ erklärt, im April beginnt der Krieg in Bosnien und Herzegowina und im November wählen die USA Bill Clinton zu ihrem 42. Präsidenten.

 

Willy Brandt stirbt am 8. Oktober 1992, Neymar Jr. wird am 5. Februar geboren und Hans-Dietrich Genscher tritt nach 18 Jahren als deutscher Außenminister von seinem Amt zurück.

 

Eric Clapton veröffentlicht sein legendäres Album Unplugged, Snap! belegen mit „Rythm is a Dancer“ Platz 1 der deutschen Single-Charts und es werden Bands wie Fettes Brot, Blink 182 und Wu-Tang Clan gegründet.

 

Am 16. Mai wird der VFB Stuttgart deutscher Fußballmeister unter Christoph Daum und das „Dream Team“ um Michael Jordan und Magic Johnson gewinnt olympisches Gold im Basketball in Barcelona.

 

Neben all diesen mehr oder weniger bedeutsamen Ereignissen gibt es doch eine Sache, die klein und unbedeutsam erscheint und vom Rest der Welt nicht einmal wahrgenommen wurde, aber unser Leben maßgeblich beeinflusst, ohne Zweifel enorm bereichert hat und dies auch weiterhin tut:

 

Die Gründung der RED KNIGHTS im Herbst 1992 in Rottenburg am Neckar!

 

Unsere Gründung, den Mut der Rottenburger Schüler, der sie unter dem damaligen HC und heutigem DC Rainer Heck bis in die 2. Bundesliga führte, und 25 Jahre mit Höhen und Tiefen, aber auch voll Freundschaft und Familie, wollen wir gebührend feiern!

 

Was also wäre gebührender als Football selbst?!

 

Deshalb laden wir, die RED KNIGHTS, zum großen Jubiläumstag am Samstag den 23.09.2017 ein!

 

Beginnen wird der Tag mit den Spielen des U17 Heimturniers um 10:00 Uhr gegen die Biberach Beavers und um 13:00 Uhr gegen die Backnang Wolverines.

 

Im Anschluss findet dann um 16:00 Uhr das große Jubiläums-Freundschaftsspiel der RED KNIGHTS gegen die Kornwestheim Cougars statt, bei dem viele altgediente Veteranen, langjährige Begleiter und treue Freunde der RED KNIGHTS ihre angestaubten Pads und Helme überziehen und der jungen Generation zeigen wie RED KNIGHTS-Football alter Schule aussieht!

 

Als Begleitprogramm wird es einen Auftritt der Dragons Cheerleader Tübingen geben, die uns mit ihren Stunts beeindrucken werden. Ab ca. 14 Uhr werde die Dragons ein Mitmachprogramm für Groß und Klein anbieten.

 

Ebenfalls hat sich der Rulaman Deutschland e.V. mit ihrer schweren Motorräder angekündigt. Diesen können an diesem Tag bestaunt werden.

 

Selbstsverständlich wird wie immer für das leibliche Wohl gesorgt sein!

 

!!!Alle Einnahmen an diesem Tag kommen dem Tierschutzverein Tübingen zugute!!!

 

Wir freuen uns schon sehr auf euch alle, also kommt zahlreich um mit uns 25 Jahre RED KNIGHTS zu feiern und einen unvergesslichen Jubiläumstag zu verbringen! Im Anschluss werden wir uns alle bei Sponsor Shooters Tübingen einfinden.

 

Am 23.09:2017 ab 10:00 Uhr!

 

Be a RED KNIGHT!

Saisonabschlusssitzung der Seniors

Am Freitag fand im Sportheim des SSC Tübingen die Saisonabschlusssitzung der Red Knights Seniors statt. Headcoach Sven Diether präsentierte den über 40 anwesenden Spielern sowie Coaches einerseits einen Rückblick auf die erfolgreiche Oberligasaison 2017, bei der mit dem 2. Tabellenplatz ein sehr gutes Ergebnis erreicht wurde. Andererseits gab er bereits jetzt einen Ausblick auf die kommende Saison. Hierbei wurden einige organisatorische und personelle Veränderungen und weitere Verbesserungen in unterschiedlichsten Bereichen angekündigt, die von allen Anwesenden sehr positiv aufgenommen wurden, so dass einer erfolgreichen Saison 2018 nichts im Wege zu stehen scheint. Traditionellerweise wurden bei dieser Veranstaltung dann auch die Auszeichnungen („Awards“) für die Saison 2017 vergeben:

- MVP Team: Fabian Wolter

- MVP Training: Marcel Klebes

- MVP Offense: Tobias Lutz

- MVP Defense: Johannes Stötter

- MIP Offense: Johannes Winterhalter

- MIP Defense: Armin „Gimli“ Ruoff

- Rookie of the year Offense: Simon Zwickel - Rookie of the year Defense: Jakob Bangen - Kahlert Award: Steffen Becker

 

Danach verabschiedete man sich in die verdiente Sommerpause. Wiederbeginn des Trainings ist am Donnerstag, den 07.09.2017 um 19:45 Uhr auf dem Sportplatz des SSC Tübingen. Dann sind natürlich auch Neulinge und Wiedereinsteiger herzlich willkommen, sich den Tübinger Football-Rittern anzuschließen, um sich gemeinsam auf die Oberligasaison 2018 vorzubereiten.

 

Be a Red Knight!

 

Niederlage auf dem Papier - Sieg für alle Neulinge

Am letzten Spieltag ging es am Sonntagmittag für die Tübingen Red Knights zu den Böblingen Bears. Die vielen mitgereisten Tübinger Fans sahen einen guten Start der Tübinger, die dieses Spiel nutzen, um ihre Rookies an eine reale Spielsituation heranzuführen. Bereits im dritten Spielzug konnte Christoph Treff den Ball abfangen und somit die Offensive angeführt von Back-up Quarterback Carlo Walz aufs Feld schicken. Doch das folgende Fieldgoal wurde verschossen und die Defensive der Ritte musste auf das Feld. Diese überzeuge erneut und hielt die Böblinger Angriffsreihen auf. Daraufhin konnte Tobias Lutz das Ei zum 0:7 über 30 Yards in die Endzone tragen.

Die Böblinger fanden nun besser ins Spiel, vor Allem das Passspiel erstarkte, durch welches sie sich gut über das Feld arbeiteten. Doch der Vorwärtsdrang fand in den Händen vom Tübinger Safety Philip Motzer ein jähes Ende. Im nächsten Drive der Böblinger könnte die Tübinger Defensive jedoch weniger ausrichten und Böblingen erziehlte mit ihrem ersten Touchdown den Ausgleich.

Tübingen antwortete schnell mit einem starken Pass von Carlo Walz auf Steffen Becker, welcher heute als Reciever statt als Quarterback spielte und einen 60 Yard Touchdown erzielte. Die Defense der Ritter konnte daraufhin in Person von Mike Kraiss den Böblinger Quarterback in der eigenen Endzone tackeln und erzielte so ein Safety, welcher zwei weitere Punkte für Tübingen bedeutete, Spielstand 7:15. Im folgenden Drive konnte die Tübinger Defense dies wiederholen.
Daraufhin antwortete Böblingen mit einem Pass bei einem 4. Versuch zum Touchdown.

Nach mehreren Ballwechseln und einer längeren Verletzungspause, standen die Gäste vor einem 4. Versuch bei dem ein halbes Yard zu überwinden war, Carlo Walz tat dies. Doch der Spot der Schiedsrichter zeigte anderes so kam Böblingen in Ballbesitz.

Mit einem gut geworfenen Pass in die Endzone, 41 Sekunden vor Schluss, gelang es ihnen die Führung an sich zu reißen. Tübingen konnte danach nicht mehr scoren und musste sich so mit 20 zu 17 geschlagen geben.

Nach dem Spiel wurde dennoch mit den zahlreich mitgereisten Fans ein zweiter Platz in der diesjährigen Oberliga Saison gefeiert. Jetzt gilt es auf die nächste Saison hin zu arbeiten und dabei den Versuch zu unternehmen, die Meisterschaft nach Tübingen zu holen.

Wir wünschen dem verletzten Spieler aus Böblingen gute Besserung und eine schnelle Genesung.

Be a Red Knight!

 

Bild: @Andreas Lobenschuss