Neueinsteiger sind immer willkommen

Auch während der Saison, sind bei den Red Knights immer Neueinsteiger herzlich willkommen! Jedes Training ist ein Coach Vorort, der sich um die Rookies und Unisportler kümmert. Gestern waren wieder 9 Jungs da, die von uns langsam an American Football herangeführt werden.

Die Ritter trainieren Montag und Donnerstag von 19:45 bis 22:00 Uhr beim SSC Tübingen in der Waldhäuser Straße 148. Wir freuen uns auf immer über neue Gesichter!

Be a RED KNIGHT!
0 Kommentare

Red Knights mit klarem Sieg gegen Ostalb Highlanders

Vergangenen Sonntag, den 30.04. waren die Red Knights bei den Ostalb Highlanders in Heidenheim zu Gast. Bei strahlendem Sonnenschein und vor über 450 Zuschauer feierten die Footballer aus Tübingen einen überzeugenden Sieg gegen die Aufsteiger von der Ostalb.

Nach dem die Heimmannschaft den ersten Ballbesitz hatte, konnte die Tübinger Defense durch einen abgefangenen Pass und anschließendem Touchdown von Johannes Stötter schnell punkten. So stand es 7:0 für Tübingen und die Highlander Offensive musste wieder auf das Feld. Es folgten zunächst von beiden Mannschaften erfolglose Versuche zu Punkten bis Ende des ersten Viertels die Tübinger Offensive zum ersten Mal erfolgreich war. Quarterback Steffen Becker passte auf Receiver Constantin Tielkes für einen Raumgewinn von 97 Yards. Nach erfolgreichem Extra Punkt stand es 14:0 für Tübingen. 
Im zweiten Viertel konnte die Tübinger Offensive weiter erfolgreich Raumgewinn verbuchen und belohnte sich mit einem erfolgreichen Field Goal von Marin Dominikovic zur 17:0. So wurde der Ballbesitz wieder an die Ostalb Highlanders abgegeben die jedoch kein Mittel fand gegen die starke Defensive der Red Knights. Diese sicherte sich durch ein starkes Tackling am Quarterback der Highlanders den Ball und Jakob Bangen trug den Ball für 6 Punkte in die Endzone, nach erfolgreichem Extrapunkt stand es 24:0. In den letzten Minuten der ersten Halbzeit erstarkte die Offensive der Gastgeber und durch einen Trickspielzug konnten diese auf 24:7 verkürzen.

Nach der Halbzeit kamen die Highlanders besser ins Spiel und es entwickelte sich zum ersten Mal ein Spiel auf Augenhöhe. Die Gastgeber konnten erneut Punkte erzielen und verkürzten auf 24:14. In dieser entscheidenden Phase des Spiels bewiesen die Red Knights jedoch Nerven und marschierten 75 Yards über den Platz. Quarterback Steffen Becker vollendete den Drive mit einem Lauf in die Endzone nach starkem Block seines Centers Marcel Klebes. Die neuerliche 31:14 Führung befeuerte nun das Spiel der roten Ritter. Nils Dengler brachte den Spielmacher der Highlanders zu Fall und so mussten diese erneut ohne Punkte erzielt zu haben vom Platz.

Wie bereits in der ersten Halbzeit konnte das Duo Becker und Tielkes, im letzten Viertel, einen weiteren Touchdown erzielen und die Führung auf 38:14 ausbauen. Das Spiel war entschieden und die Nachlässigkeit der Offensive der Gastgeber wurden durch weitere Interceptions von Armin Rouff und Julian Haag bestraft. So bekam die Offensive der Red Knights mehrere Chancen die Führung weiter zu erhöhen, was dann durch einen Lauf von Kevin Robinson für 35 Yards auch geschah. Den Schlusspunkt setzte der Touchdown Pass von Carlo Walz auf Lukas Edelman zum Endstand von 52:14.

Wir bedanken uns bei den Ostalb Highlanders für das faire Spiel und freuen uns auf das nächste Spiel am 13.05.2017 um 16:00 bei dem die Biberach Beavers zu Gast sein werden!

Foto: Georgios Gouromichos

0 Kommentare

Red Knights lassen Wolfpack keine Chance

Am Samstag, den 22.04 empfingen die Footballer des SSC Tübingen das Wolfpack aus Bad Mergentheim. Trotz des schlechten Wetters kamen 300 Zuschauer auf das Holderfeld und sahen einen ungefährdeten Sieg der Red Knights.

Nach dem Cointoss erhielten die Ritter zuerst das Angriffsrecht, aber die Offensive um Spielmacher Steffen Becker tat sich schwer und musste nach nur einem First Down punten. Und so kam die erneut sehr stark aufgelegte Tübinger Defensive auf das Feld. Sie zeigte sofort, dass sie Jäger und nicht Gejagte sind. Moritz Zimmermann fing den aller ersten Pass des Quarterbacks der Wölfe ab und trug ihn in die Endzone zum 6:0. Im folgenden Kickoff konnte der Returner 5 Yards von der eigenen Endzone getackelt werden, mit schlechter Feldposition mussten sich die Gäste aus der Kurstadt jeden Raumgewinn hart erkämpfen.

Zu Beginn des zweiten Quarters standen sie an der Tübinger 20 Yardslinie, also in unmittelbarer Reichweite der Endzone. In eben jener fand der Quarterback auch Johannes Stötter als Empfänger für seinen Pass, nur trägt dieser leider ein rotes Trikot. Alsdann betrat die Offensive des Heimteams wieder das Feld und fand sich nach Strafen und Raumverlusten in schlechter Situation. Es war der dritte Versuch und man musste 20 Yards für einen neuen ersten Versuch überbrücken. Aber wozu 20 Yards machen, wenn man auch 90 haben kann, dachten sich Steffen Becker und Constantin Tielkes. Becker warf einen wunderschönen Pass, der nur durch die gute Blockarbeit seiner Mitspieler möglich war, auf Tielkes. Dieser ließ auf seinem Weg in die Endzone noch zwei Gegner aussteigen und so stand es nach gelungenem Extrapunkt 13:0. Bis zur Halbzeit bestimmten beide Defensivreihen das Spiel und es kam zu keinen Punkten mehr. In der Halbzeit sorgten die Cheerleader „Dragons“ des SSC mit einer grandiosen Halbzeitshow für Unterhaltung.

Die zweite Hälfte begann für die Wolfpack Offensive nicht sehr viel besser als die erste, nach drei Versuchen musste gepuntet werden, hierbei war der Snap zu hoch und die Defensive sorgte durch einen Safety erneut für Punkte, 15:0. Nach einem guten Kickreturn von Tobias Lutz fing Fabian Wolter im folgenden Drive zwei Pässe, einen für 10 Yards und den zweiten für 45 Yards Raumgewinn in der Endzone, 21:0. 
Das Wetter wurde zunehmend schlechter, durch die Nässe fiel es beiden Quarterbacks schwer zu passen und so konnte Linebacker Ricco Oßwald die dritte Interception auf Tübinger Seite verbuchen. Aber das Wetter machte auch dem Heimteam zu schaffen, es musste gepuntet werden und dies durch Fabian Wolter kurz vor die Endzone der Wölfe. Diese schlechte Ausgangslage nutzte die rote Defensive eiskalt aus. Nils Dengler riss den Ball aus den Armen des Runningbacks und Marin Dominikovic sicherte ihn in der Endzone, Touchdown. Dominikovic kickte ebenfalls den folgenden Extrapunkt zum Spielstand von 28:0 zwischen die Stangen.

Im 4. Quarter angekommen starteten die Gäste nach einem vergebenen Fieldgoal erneut kurz vor der eigenen Touchdownzone und erneut resultierte dies in einem Safety, 30:0. Kurz vor Schluss musste sich die Tübinger Defensive dann doch geschlagen geben, nach einem langen und umkämpften Drive konnten die Bad Mergentheimer noch einen Touchdown zum Endstand von 30:6 erzielen.

Wir bedanken uns bei allen Zuschauern für ihr Kommen und danken dem Wolfpack für das faire Spiel. Schon nächsten Sonntag um 15:00 spielen die Ritter wieder, bei den Ostalb Highlanders in Heidenheim.

Bilder: party-herrenberg.de

Teil 1: https://www.facebook.com/…/party-herrenbergde-2339…/photos/…

 

 

 

Teil 2:https://www.facebook.com/…/party-herrenbergde-2339…/photos/…

mehr lesen 0 Kommentare

Red Knights Unterschätzen die Cougars

Letzten Sonntag fand die Generalprobe für die Saison 2017 statt, in der deutlich wurde an welchen Schrauben vor dem Spiel gegen das Wolfpack, am 22. April, noch gedreht werden muss.

Nach einem guten Kickoff Return von Constantin Tielkes, wurde der erste Drive der Offense, gleich nach 3 Versuchen, von den Cougars gestoppt. Den Gästen ging es ähnlich, ihre Offensive kam auch nicht richtig ins Spiel und wurde ebenfalls nach 3 Versuchen zum Punt gezwungen.
Nun waren wieder die Ritter am Zug, diesmal stellten sie sich besser an.
Es wurden 2 neue First Downs durch Mark Linsser und Tobias Lutz erreicht und man kam langsam ins Rollen, nur leider wurde dieser neue Schwung durch einen Fumble unterbrochen.
Die Defense stand gut, dadurch wurde der Offense Drive der Cougars erneut nach 3 Plays zum Punt gezwungen.
Nach weiterem hin und her gab es einen Punt der RED KNIGHTS aus der eigenen Endzone.
Deswegen hatten die Cougars eine wunderbare Feldposition und nutzen diese durch einen Pass zum 0:6, mit diesem Zwischenstand ging es in die Halbzeit.

Zu Beginn der 2. Hälfte nahmen die Cougars den Ball entgegen und machten in einem außerordentlich guten Drive mehrere Firstdowns die Schlussendlich zum Touchdown führten 0:13.
Unsere Offense fand dann auch besser ins Spiel und machte ordentlich Yards, doch leider wurde dann ein Pass abgefangen und die Cougars waren wieder am Ball.
Diesesmal konnte unsere Defense die Cougars zu einem schlechten Pass zwingen, den Johannes Stötter abfangen konnte und ihn, wie in der Vorwoche zum Touchdown tragen, 6:13

Leider fand die Offensive der RED KNIGHTS nicht mehr zu sich und gab nachdem die Defense mehrere Male die Cougars stoppte, immer wieder den Ball ab.
Im 4. Quarter punkteten die Cougars erneuert durch einen guten Pass des Quarterbacks, womit dann das Ende des Spiels eingeläutet wurde.

Das Spiel ist somit 06:19 ausgegangen. Nun gilt es die kleinen Fehler, die sich leider häuften, über die 4 Wochen bis zum Spiel gegen Bad Mergentheim abzustellen.

Bilder: SwoinSoo Photography

Be a RED KNIGHT!

mehr lesen

O-Line Dinner

*Futter für die Oline*

 

Wie bei manchen NFL Teams, ist es bei den RED KNIGHTS seit einiger Zeit Tradition, dass der Quarterback und dessen Backups ein Abendessen für die schweren Jungs der Offensive Line ausrichten. So fand am Freitagabend wieder das alljährliche „O-Line Dinner“ statt.

Dieses Event ist der Dank der Quarterbacks an die Jungs, die im Spiel den Kopf hinhalten um die Quarterbacks zu beschützen und bietet Ihnen auch die Möglichkeit die Rookies, also Neulinge in der Offense Line besser kennen zu lernen und somit besseres Vertrauen aufzubauen.

 

Dieses Jahr wird die Offense Line am 22. 04 zum ersten Mal auf heimischem Rasen gefordert sein, wenn das Heimspiel gegen das Bad Mergentheim Wolfpack ansteht.

 

 

Saisonauftakt 2017 am kommenden Samstag

*Saisonauftakt 2017 am kommenden Samstag*

Das Warten hat ein Ende! Ab kommenden Samstag, den 11. März ist es so weit und es gibt endlich wieder Football von und mit den Red Knights. An diesem Tag startet nämlich das erste der Red Knights Teams offiziell mit dem Spielbetrieb 2017.

Unsere jüngsten SSC Ritter, die U15 Flag Knights, eröffnen ihre Hallensaison mit dem ersten Spieltag in Pforzheim. Und nach der überaus erfolgreichen letzten Saison darf man gespannt sein, wie sich das nach zahlreichen Abgängen stark verjüngte Team gegen die Pforzheim Wilddogs, die Freiburg Sacristans und die Ostalb Highlanders schlägt. Beginn des Turniers ist um 9:30 Uhr in der Jahnhalle in Pforzheim.

Übrigens: Bereits eine Woche später (am 18. März) gibt es dann auch endlich wieder Live-SSC Football in Tübingen zu bewundern. Dann findet nämlich ab 10:00 Uhr der Heimspieltag des U15 Flag Teams in der Sporthalle der Geschwister-Scholl-Schule (Berliner Ring 33) statt. Hierzu sind natürlich alle Fans und Freunde der Red Knights wie immer herzlich eingeladen, unsere Jungritter bei ihrem Heimauftritt zu unterstützen.

Be a RED KNIGHT!

 

Jahresversammlung

Einladung zur Jahresversammlung der Abteilung American Football des SSC Tübingen

 

Liebe Mitglieder,

wir laden herzlich zur ordentlichen Jahresversammlung unserer Abteilung ein:

am Freitag den 03. März 2017

um 19:00 Uhr

im SSC Sportheim, Waldhäuserstr. 148, 72072 Tübingen

 

Sollte der Punkt „6. Sonstiges und Fragen der Mitglieder“ nicht genügend Raum für ein Anliegen bieten, kann jedes Mitglied eine Agenda-Erweiterung vorschlagen, in dem er/sie spätestens 10 Tage vor Versammlung diesen Wunsch der Abteilungsleitung schriftlich über Email oder per Post mitteilt.

An unsere jugendlichen Mitglieder richtet sich die Bitte, ihre Eltern über die Versammlung unbedingt zu informieren. Wir freuen uns über die Beteiligung der Familienmitglieder der Jugendspieler!

Die aktuelle Satzung kann auf der Homepage der Red Knights eingesehen werden.

 

Mit sportlichen Grüßen,

Mark Linßer

Schriftführer

 

Tagesordnung

1. Begrüßung                                                                              

2. Rückblick auf das Jahr 2016

         - Organisatorisch: Bericht der Abt.-Leitung                              

         - Sportlich : Bericht der Sportlichen Leitung                             

3. Ausblick 2017

         - Organisatorisch durch Abt.-Leitung                                                                     - Sportlich durch Head Coach                                                   

4. Kassenbericht                          

5. Wahlen                                               

6. Sonstiges und Fragen der Mitglieder

 

  

Abteilungsleiter: Axel Gemmert

axel.gemmert@gmx.de

Waldhäuserstr. 148

72072 Tübingen

www.red-knights.de

             

0 Kommentare

Trainingspause

Nach dem gestrigen Abschlusstraining 2016 ruht nun erst mal der Football auf dem Tübinger Holderfeld. Alle Red Knights Teams (Seniors, U19, U17, U15 & Flag) gehen in die 3-wöchige Trainingspause über Weihnachten und Silvester.

Das erste Training im Jahr 2017 findet dann wieder für alle Teams am Montag, den 09.01.2017 zu den üblichen Uhrzeiten statt (Jugend um 18:00 Uhr, Seniors um 19:45 Uhr). Dann sind natürlich auch wieder Neueinsteiger aller Altersklassen herzlich willkommen, sich den Red Knights 2017 anzuschließen. Einfach beim Training vorbeikommen und mitmachen (eine Voranmeldung ist nicht nötig).

 

 

Be a Red Knight!

0 Kommentare

Gemeinsames Training der Red Knights und der Bempflinger Renegades

Am gestrigen Donnerstag trafen sich die Seniorteams der Tübingen Red Knights und Bempflingen Renegades zu einem gemeinsamen Training auf dem Trainingsgelände der Red Knights (Waldhäuser Straße 148 in Tübingen). Die zwei mit Flutlicht ausgestatteten Kunstrasenplätze des SSC Tübingen bieten optimale Bedingungen, um auch mit einer so großen Anzahl an Teilnehmern effektiv trainieren zu können.

Gemeinsam wurden das Warmup und die Übungen in den einzelnen Positionsgruppen abgehalten, danach konnte ein Skelly der jeweiligen Offense gegen die Defense des Gegners durchgeführt werden. Dieses Training verschaffte beiden Mannschaften eine willkommene Abwechslung vom Trainingsalltag und vermittelte auch einen Hauch von Gamedaygefühl. So waren sich am Ende alle Spieler und Coaches beider Teams einig, dass sie voneinander profitieren konnten – eine Wiederholung ist somit nicht ausgeschlossen.

Die Red Knights bedanken sich auf diesem Wege nochmal recht herzlich bei den Renegades für das motivierende gemeinsame Training und wünschen ihnen weiterhin viel Erfolg.

 

 

Be a Red Knight!

14 Kommentare

Neuzugänge im Coaching-Staff der Seniors

Nachdem wir nach Ende der diesjährigen Seniors-Saison leider den Abgang von drei Coaches aus beruflichen und privaten Gründen vermelden mussten, gibt es hier nun sehr erfreuliche Nachrichten (wie schon im Bericht „Offseason bei den Red Knights“ kurz angedeutet).

Headcoach Sven Diether und dem Vorstand der Red Knights gelang es, drei neue „alte“ Coaches für die roten Ritter zu gewinnen. Es handelt sich hierbei um Rainer Heck, Kai Schelling und Tobias Vogt. Alle drei sind bekannte Namen, die schon in der erfolgreichen GFL2-Ära der roten Ritter aktiv waren. Rainer Heck war als Gründungsmitglied und langjähriger Headcoach federführend für die erfolgreichste Phase in der Vereinsgeschichte verantwortlich. Kai Schelling und Tobias Vogt waren zu dieser Zeit beide als Spieler aktiv. Kai als Runningback und Tobias als Quarterback des legendären 2000er-Teams, welchem – damals noch in Rottenburg – vor über 1.000 Zuschauern im Playoffspiel gegen die Mainz Golden Eagles der Aufstieg in die 2. Bundesliga gelang. Nachdem alle drei in den letzten Jahren eine Pause vom Football einlegten, werden sie nun wieder aktiv sein. Allerdings nicht auf, sondern neben dem Feld. Rainer Heck wird sich vor allem um die Linienspieler und Linebacker kümmern, Kai Schelling wird die Runningbacks coachen und Tobias Vogt die Quarterbacks.

„Ich bin wirklich froh, dass sich die drei entschieden haben, wieder bei uns einzusteigen und wir somit die Abgänge im Coachingbereich exzellent ersetzen konnten“, so Headcoach Sven Diether. „Ich bin mir sicher, dass sie uns mit ihrer langjähriger Erfahrung und ihrem Footballwissen wieder einen Schritt weiterbringen können.“

Somit stehen den Red Knights bei den Seniors wieder sieben Coaches zur Verfügung, wodurch ein Training garantiert ist, dass sowohl jeden einzelnen Spieler als auch das Team als Ganzes nach vorne bringen wird.

Welcome back, Rainer, Kai und Tobi!

 

 

Be a Red Knight!

mehr lesen 0 Kommentare

Semesterbeginn bringt Schub an Neuanfängern

Semesterbeginn an der Uni Tübingen und Football im Free-TV. Das merkt man auch bei den Red Knights.

So fanden sich beim heutigen Training trotz Regenwetters gleich zwanzig Neulinge ein, die zum ersten Mal am Training teilnahmen, um Football auszuprobieren. Nach einem gemeinsamen Warmup des ganzen Teams wurden die Neueinsteiger von unserem C-Lizenztrainer und Rookie-Coach Simon Huggenberger separat betreut und trainiert. So sollen sie in mehreren Trainingseinheiten gezielt an den Footballsport herangeführt werden, um dann nach einer gewissen Zeit zusammen mit dem Rest des Teams ins „richtige“ Training einsteigen zu können. Die Red Knights freuen sich über die Neuzugänge und heißen sie herzlich willkommen im Team.

Auch weitere Neueinsteiger sind natürlich jederzeit herzlich willkommen. Trainiert wird immer montags und donnerstags von 19:45 – 22:00 Uhr auf den beiden mit Flutlicht ausgestatteten Kunstrasenplätzen auf der Sportanlage Holderfeld in Tübingen (Waldhäuser Straße 148). Eine Voranmeldung ist nicht nötig – einfach im Training vorbeischauen und mittrainieren.

 

 

Be a Red Knight!

0 Kommentare

Flag Football Turnier bei den Arrows

Am Samstag fand in Stuttgart der „Regio Cup“ statt, der von den Stuttgarter Silver Arrows veranstaltet wurden. Mehrere Footballteams aus der Region trafen sich,  um sich im Flag Football zu messen. Flag-Football ist eine Variante des American Footballs, die ohne den üblichen harten Körperkontakt und deswegen auch ohne Pads und Helme auskommt.

Auch die Tübingen Red Knights stellten ein Team, dass bunt gemischt aus aktiven Spielern, Jugendspielern, Coaches und Ladies zusammengestellt war. Anders als beim „normalen“ American Football benötigte man bei diesem Turnier nicht elf, sondern nur fünf Spieler.

Leider konnten wir mit unser wenig eingespielten Mannschaft nur ein Spiel gewinnen. Trotzdem hatten wir den ganzen Tag viel Spaß und genossen die Möglichkeit auch außerhalb der eigentlichen Saison unseren Lieblingssport spielen zu dürfen. Wir freuen uns schon sehr auf das nächste Mal und sind sicher, dass wir dann besser abschneiden werden.

 

Ab dieser Stelle auch herzlichen Glückwunsch an die Holzgerlingen Twister zu einer starken Leistung und dem Turniersieg! Außerdem auch einen großen Dank an alle teilnehmenden Mannschaften für die fairen und intensiven Spiele und insbesondere an die Stuttgarter Silver Arrows für die hervorragende Organisation.

0 Kommentare

Das Beste kommt zum Schluss

Mit einem wahren Football-Spektakel beenden die Tübingen RED KNIGHTS ihre Oberliga-Saison 2016. Am vergangenen Samstag wurde das zwölfte und letzte Saisonspiel gegen die Heilbronn Salt Miners mit 57:42 gewonnen. Somit beenden die roten Ritter die Saison mit 5 Siegen und 7 Niederlagen und rücken nach einem verkorksten Saisonstart noch auf den fünften Platz vor. Wie schon im letzten Jahr zieht man am letzten Spieltag noch an den Biberach Beavers (American Football) vorbei.

Das Spiel begann verhalten, die RED KNIGHTS Offense bewegte den Ball zwar gut über das Feld, kam jedoch in der sogenannten „Red Zone“ (die letzten 20 Yards vor der Endzone) ins Stocken. Somit mussten sich die Tübinger mit zwei Field Goals von Marin Dominikovic aus den ersten beiden Drives begnügen. Heilbronn hingegen beendete den ersten Drive mit einem Punt, konnte dann allerdings mit zwei Big Plays einen Touchdown erzielen und mit 7:6 in Führung gehen.

Dann nahm das Spiel langsam an Fahrt auf, vor allem, weil die jeweiligen Offenses das Spiel dominierten. Tübingen glänzte mit einem soliden Laufspiel, Heilbronn mit zahlreichen Pässen auf den an diesem Tag überragenden Receiver mit der Nummer 1. Bis zur Halbzeit erzielten Tobias Lutz und Benjamin Alle die ersten Touchdowns für die RED KNIGHTS, während auch die Salt Miners noch einmal punkteten zum Halbzeitstand von 20:14.

Nach der Halbzeit entwickelte sich das Spiel zu einem wahren Offense-Feuerwerk. Die Zuschauer in der gut besuchten Stemmler Arena kamen also voll auf ihre Kosten. Mit dem ersten Ballbesitz der zweiten Hälfte übernahmen die Salt Miners die Führung zum 21:20. Tübingen antwortete direkt mit einem Touchdown zum 27:21. So ging es das gesamte dritte Viertel munter weiter, beide Teams punkteten abwechselnd. Für die RED KNIGHTS erzielten Steffen Becker, Marijan Wächter, Tom Knosp und noch einmal Tobias Lutz Touchdowns.

Entschieden wurde das Spiel erst gegen Ende des vierten Viertels, als die Tübinger Defense beim Stand von 49:42 mit lautstarker Unterstützung der Zuschauer die Offense der Miners in vierten Versuch stoppen konnte. Ein weiterer Touchdown von Marijan Wächter und eine improvisierte 2-Point-Conversion von Tom Knosp führten zum Endstand von 57:42. Erwartungsgemäß war die Stimmung nach einem so spannenden Spiel grandios.

Ein ganz besonderer Abschluss war dieser Sieg für sechs langjährige Red Knights, die den Verein nach dieser Saison aus persönlichen Gründen verlassen werden. Die Coaches David „Dave“ Polityko, Marco Füller, Sirous Etemadi, sowie die Spieler Patrick Kahlert, Stefan Nestler und Matthias Gnewuch wurden für ihren Einsatz auf und neben dem Feld gewürdigt.

 

Vor dem Spiel der Seniors fand bereits ein U17-Spieltag auf dem Tübinger Holderfeld statt. Auch hier waren die RED KNIGHTS erfolgreich, die Knappen gewannen ihre Spiele gegen die Spielgemeinschaft Stuttgart/Kornwestheim und Freiburg mit 50:0 und 8:0.

Weitere Bilder finden sie unter:
Hier

0 Kommentare