+++ Aalen Legions at Red Knights Tübingen +++

GameDay U19 Aalen Legions at SG Herrenberg Raptors Red Knights Tübingen
  • Spielbericht: U19 Legions at Red Knights

next game - support the Red Knights
become a Sponsor - be a Red Knight
we want you - American Football Tübingen

+++ Saisonauftakt der U19 Red Raptors +++

Am Samstag, den 25.06. 2022, kam die U19 Spielgemeinschaft bestehend aus den Red Knights Tübingen und den Herrenberg Raptors zu ihrem ersten gemeinsamen Spiel in der laufenden Saison zusammen.

Nachdem zuvor zwei Spiele abgesagt wurden, trafen Red Raptors nun bei bestem Football-Wetter auf die U19 der Aalen Legions. Da es sich für die meisten Spieler und auch Trainer um das erste Spiel überhaupt handelte, war die Aufregung und Unruhe ein ausschlaggebender Faktor dafür, dass die Legionäre in der ersten Halbzeit an allen Fronten die Raptors schlugen und so 30 Punkte scoren konnten.

Doch der Wille der zahlenmäßig weit unterlegen Red Raptors war ungebrochen und so gelang es, nachdem die Halbzeitpause genutzt wurde Änderungen vorzunehmen und vor allem Ruhe ins Spiel zu bringen, auf beiden Seiten des Balles zu dominieren.
Die Offense um die Quarterbacks Luis und Niklas zerpflückten die Verteidigungslinien der Legionäre. Das Rungame brachte die Reds wichtige Yards und half somit, das Passspiel zu etablieren. Viele Pässe wurden von Cedrik gefangen, der mit seinen Routen immer wieder Löcher in der Defense fand, was ihm auch den Titel des Offense Game MVP einbrachte.

Auch der Defense gelang es den Vormarsch der Aalener Einhalt zu gebieten, nachdem sie sich auf das sehr physische Spiel der Gegner einstellen konnten. So schaffte es die Front 7 (Defensive Line & Linebacker) immer wieder die von der Größe an den Limes erinnernde Offensive Line der Legionäre zu bezwingen und den Runningback früh zu stoppen oder den Quarterback unter Druck zu setzen. Dieses Momentum nutzte Outside Linebacker Philipp der Red Raptors für einen Safety aus, in dem er den Quarterback in der eigenen Endzone zu Fall brachte und die ersten zwei Punkte im Spiel einbrachte.

Schließlich fand ein langer Ball auf Tübinger Wide Receiver Adam den Weg in die Endzone welcher den Spielstand von 30:02 zu 30:08 verkürzte.

Trotz des deutlichen Ergebnisses mit 30:08 war es ein am Ende recht ausgeglichenes Spiel, bei dem Red Raptors viel dazugelernt haben. Nachdem das Team aus Tübingen und Herrenberg nun die Startschwierigkeiten beseitigt haben, kann es nächste Woche bei dem Auswärtsspiel gegen die Leonberg Alligators so richtig losgehen.

BE A RED KNIGHT!

Verfasser: Tobias Lauxmann

Impressionen

TEILE DIESEN ARTIKEL ÜBERALL ...

TEILE DIESEN ARTIKEL ÜBERALL ...

LATEST NEWS

LATEST NEWS

MORE NEWS
MORE NEWS
2022-07-02T12:58:54+02:00
Nach oben