+++ Kein Aufatmen für die Tübingen Red Knights +++

GameDay Smoke Fellbach Warriors at Tübingen Red Knights
  • Fellbach Warriors at Tübingen Red Knights | Spielbericht

next game - support the Red Knights
become a Sponsor - be a Red Knight
we want you - American Football Tübingen

+++ Kein Aufatmen für die Tübingen Red Knights +++

Nach einer ausgeglichenen ersten Halbzeit mussten sich die Tübingen Red Knights ihren Gegnern, den Fellbach Warriors, geschlagen geben (17:33). Die Tübinger besetzen damit den letzten Tabellenplatz der Oberliga Baden-Württemberg Süd. Die Fellbach Warriors wiederum führen die Tabelle mit drei Siegen und einem Unentschieden an.

Mit einem guten Pass und einem starken Run von Running Back Tobias Lutz starteten die Roten Ritter vielversprechend in die Partie. Aber auch die Krieger aus Fellbach konnten schnell ihre Akzente setzen. Ein Pass über 40 Yards, früh in der Partie, versprach einen spannenden Kampf. Die ersten 7 Punkte des Matchs gingen an die Fellbach Warriors. Ein Touchdown und der verwandelte Extrapunkt brachten sie mit 0:7 in Führung.

Das zweite Viertel begann mit einem Ballgewinn der Tübinger durch einen Fumble. Nun war die Offense der Red Knights gefragt, die ersten Punkte einzufahren. “Touchdown!“. Ein schöner Pass des Quaterbacks Adrian Mauch an den Receiver Tim Kirstein und der darauffolgende Extrapunkt (7:7) brachten den Ausgleich.

Es schien, als hätte die Halbzeitpause für die Tübinger nicht gereicht, um mit frischem Elan in die nächste Hälfte zu gehen. Die Defense der Roten Ritter hatten in der zweiten Hälfte Schwierigkeiten, das Tempo zu halten. Das nutzten die Krieger aus und liefen zwei Mal in die gegnerische Endzone und gerieten wieder in Führung mit 7:19. Doch die Tübinger gaben sich nicht geschlagen und konterten den Extrapunkt mit einem starken Block und einem Lauf über 90 Yards von Carlo Lechner (9:19).

Für das vierte Quarter galt es, nochmal die letzten Kraftreserven zu generieren. Beide Mannschaften ließen nicht locker. Mit einem weiteren Touchdown bauten die Fellbacher ihre Führung zunächst aus (9:25). Es dauerte aber nicht lange bis Tübingens Runnig Back Tobias Lutz sich durch die Abwehr tankte und weitere sechs Punkt einbrachte. Die darauffolgende two-point-conversion, gefangen von Luis List, verkürzte das Ergebnis auf 17:25. Das letzte Wort hatten jedoch die Fellbach Warriors mit ihrem fünften Touchdown und einer erfolgreichen two-point-conversion. Somit endete das Spiel mit einem Endstand von 17:33 für die Gäste.

Dieses Ergebnis dürfte den Red Knights nicht den erhofften Rückenwind für die nächste Partie in Heilbronn geben. Doch noch gibt es einige Punkte zu holen, für die die Tübinger alles geben werden.

BE A RED KNIGHT!

Verfasser: Nils Mano

Impressionen

Fotos: Eyke Wohlbold
mehr unter facebook.com/eykewohlboldfoto

TEILE DIESEN ARTIKEL ÜBERALL ...

TEILE DIESEN ARTIKEL ÜBERALL ...

LATEST NEWS

LATEST NEWS

MORE NEWS
MORE NEWS
2021-09-27T16:51:20+02:00
Nach oben