+++ Tübingen Red Knights at Badener Greifs +++

  • Datum: August 30, 2021
  • Kategorie:Seniors
GameDay Smoke Tübingen Red Knights at Badener Greifs
  • Spielbericht: Tübingen Red Knights at Badener Greifs

next game - support the Red Knights
become a Sponsor - be a Red Knight
we want you - American Football Tübingen

+++ Erster Sieg für Tübinger Red Knights +++

Im zweiten Spiel der Oberliga BaWü trafen die Tübinger Red Knights auf die Badener Greifs. Nach großer Kraftanstrengung und langem Zittern errangen die Roten Ritter ihren ersten Sieg der Saison 2021 mit einem 2:6.

Von Anfang an war klar, dass dieses Spiel von beiden Mannschaften Kraft und Ausdauer verlangen würde. Denn bereits in der Vergangenheit entschieden sich die Spiele in letzter Minute. So auch das letzte Spiel der Saison 2019, als die Tübinger den Greifs den Aufstieg zunichte machten.

Es dauerte nicht lange bis zum ersten Wirbel. Nach wenigen Minuten im ersten Viertel warf Tübingers Rookie Quarterback Jeremy Klein den ersten Interception. Doch eine starke Defense der Schwaben verhinderte eine frühe Führung der Greifs. Es zeichnete sich schnell ab, dass die Defense beider Mannschaften gut aufgestellt waren. Die Offense wiederum hatten es schwer, ins Spiel zu kommen. Ein Quarterback Sack der Badener zwang die Tübinger zu einem Punt. Nach einem starken Block der Greifs standen die Karlsruher nur noch drei Yards vor der Endzone. Doch die rote Wand hielt stand und verhinderte erneut einen Touchdown. Durch gute Runs des Tübinger Running Backs schafften es die Ritter, Yards gut zu machen und brachten sich hin und wieder in vielversprechende Positionen. Doch für die ersten Punkte im ersten Viertel reichte es nicht.

Im zweiten Quarter tankte sich der Tübinger Running Back Sebastian Sell immer wieder durch die Badener Defense und holte die erste Field Goal Chance für die Red Knights heraus. Diese blieb jedoch ungenutzt. Es sollte aber nicht lange dauern, bis Andreas Lenz seine zweite Chance auf einen Field Goal bekommt. Dieses Mal traf er zwischen die Posten und brachte somit die Tübinger Red Knights mit 0:3 in Führung. Auch Tübinger QB Jeremy Klein gelang es nun, mit einigen guten Pässen seine Mannschaft nach vorn zu befördern. Ein umgewandelter Field Goal von Andreas Lenz in letzter Sekunde baute die Tübinger Führung aus (0:6).

Die zweite Halbzeit ergab zunächst keine großen Änderungen. Der feuchte Rasen und Nieselregen führte zu einigen Leichtsinnsfehlern. Die meisten Drives blieben wegen einer starken Defense auf beiden Seiten kurz. Kurz vor Ende des dritten Viertels zogen die Badener Greifs das Tempo an. Nach einem starken 25 Yard Catch und guten Runs standen sie kurz vor der Tübinger Endzone. Doch durch unnötige gelbe Flaggen und einem schlechten Snap blieb ihre Chance auf einen Ausgleich ungenutzt. Erst im letzten Viertel gelang es den Greifs, ihre ersten Punkte zu holen. Ein Intentional Grounding des Tübinger Quarterbacks in der eigenen Endzone führte zum finalen Endstand von 2:6.

Obwohl die Tübinger Personaldecke sehr dünn war, gelang es den Red Knights, durch eine starke Kollektivarbeit und eine überzeugende Defense im Carl-Kaufmann-Stadion vor großer Auswärtskulisse zu siegen. Ein wichtiger Sieg, der für das Spiel gegen den nächsten Gegner, die Reutlingen Eagles, Selbstvertrauen gibt.

BE A RED KNIGHT!

Verfasser: Nils Mano

TEILE DIESEN ARTIKEL ÜBERALL ...

TEILE DIESEN ARTIKEL ÜBERALL ...

LATEST NEWS

LATEST NEWS

MORE NEWS
MORE NEWS
2021-09-02T12:41:46+02:00
Nach oben