+++ Mannheim Bandits at Red Knights Tübingen +++

  • Datum: August 23, 2021
  • Kategorie:Seniors
GameDay Smoke Mannheim Bandits at Red Knights Tübingen
  • Spielbericht: Mannheim Bandits at Red Knights Tübingen

next game - support the Red Knights
become a Sponsor - be a Red Knight
we want you - American Football Tübingen

Holpriger Start für die Red Knights Tübingen

Bei 30 Grad und Sonnenschein empfingen die Red Knights Tübingen die Mannheim Bandits zum Spielauftakt der Oberliga-Saison 2021. Ein aufregendes Spiel, bei dem es darum ging, welche Mannschaft die lange pandemiebedingte Pause besser für sich nutzen konnte. Nach anfänglicher Führung der Red Knights haben die Bandits das Spiel übernommen und gewannen schließlich mit 12:19.

Dabei  sah es zunächst für die Roten Ritter vielversprechend aus. Defensiv gut aufgestellt, schafften sie es, die Mannheimer fern von der eigenen Endzone zu halten. Offensiv gelang es vor allem dem Running Back Tobias Lutz, die Mannheimer Defensive mehrfach zu durchbrechen und Yards gut zu machen. Vinni Dorn erzielte mit einem Field Goal die ersten Punkte für die Tübinger. Somit gingen die Ritter mit 3:0 in Führung. 

Die Bandits wachten nun so langsam auf und schafften es, mit guten Drives die Tübinger Defense unter Druck zu setzen. Doch mit unnötigen Fouls machten sie es sich selbst schwer und kassierten mehrere Yards Strafe. Mit einem beeindruckenden Catch über 50 Yards brachten sich die Mannheimer in eine vielversprechende Position und erzielten ihren ersten Touchdown. Die darauffolgende Two-Point Conversion blieb erfolglos und so übernahmen die Bandits die Führung mit 3:6.

Obwohl im zweiten Quarter keine Punkte fielen, blieb die Oberliga-Partie spannend. Die Red Knights hatten große Schwierigkeiten, ihre Chancen zu verwerten. So vergaben sie zunächst einen Field Goal und anschließend warfen die Ritter eine Interception. Die Mannheimer nahmen den Fehler gerne an und schafften es bis zur Tübinger Endzone. Doch mit einem unerlaubten Block in den Rücken vergaben die Bandits die Möglichkeit, ihre Führung auszubauen.

Nach einem chaotischen Start in die zweite Halbzeit drängten die Bandits ihre Gegner hinter die 20 Yard Line. Ein geblockter Punt durch die Bandits brachte die Mannheimer in eine bequeme Ausgangslage. Nach mehreren Versuchen durchbrachen sie die Rote Wand und beförderte den Ball in die Endzone. Mit dem verwandelten Extrapunkt stand es nun 03:13 für die Banditen.

Im letzten Viertel gelang es den Tübingern Ritter offensiv ein weiteres Field Goal zu erzielen, verwandelt von Vinni Dorn. Doch die Mannheimer Reaktion kam schnell. Mit langen Pässen schafften sie es bis in die Endzone und holten sich nochmal sechs Punkte. Zum Ende des letzten Viertel wurde ein Mannheimer-Pass vom Tübinger Johannes Stötter kurz vor der eigenen Endzone abgefangen und 90 Yards über das Feld zum Touchdown getragen. Dies markierte den Endstand von 12:19.

Trotz dem holprigen Start verspricht der ungebrochene Kampfwille der Red Knights Tübingen eine spannende Saisons 2021.

BE A RED KNIGHT!

Verfasser: Nils Mano

Impressionen

TEILE DIESEN ARTIKEL ÜBERALL ...

TEILE DIESEN ARTIKEL ÜBERALL ...

LATEST NEWS

LATEST NEWS

MORE NEWS
MORE NEWS
2021-09-02T21:18:30+02:00
Nach oben