Relegations-Hinspiel: Herbe Niederlage mit ausgedünntem Kader

Die Tübigen Red Knights mussten sich im Hinspiel der Relegation um den Aufstieg in die Regionalliga gegen die Holzgerlingen Twister miteiner bitteren Niederlage geschlagen geben. Der aufgrund von Verletzungen und Weggängen aufgrund des Termins in den Sommerferien ausgedünnte Kader verlor das Spiel deutlich mit 42:3
.
Dabei begann die Partie zunächst verheißungsvoll für die Ritter, deren Offense im ersten Drive konstant nach vorne marschierte und sichfrüh mit einer 3:0-Führung durch den erfolgreichen Kick von Vinni Dorn belohnte. Als die Defense der Red Knights danach aufs Feld kam schienen sie zunächst ebenso die Räume zu kontrollieren, dochwurden dann die Schwächen in der Passverteidigung aufgrund der personellen Situation schnell sichtbar. Ein langer Ball des Holzgerlinger Quarterbacks fand seinen Reciever und so stand es 7:3 für dieGastgeber. In der Folgezeit stellten die Holzgerlinger ihre Verteidigung um, stellte die „Box“ zu und konnte so das Laufspiel der Gäste besser kontrollieren. Nichtsdestotrotz bot die Tübinger Offenseeinige gute Läufe der Running Backs Tobias Lutz und Jeffrey Bähr sowie Catches der Reciever Fabian Wolter, Vinni Dorn und Eric Scholz zu sehen waren. Ärgerlicherweise konnte ein guter Drive kurz vordie gegnerische Endzone nicht in Punkte umgewandelt werden, da Quarterback Steffen Becker, der ansonsten eine gute Partie spielte, das Ei unglücklich in die Hände des gegnerischen Line Backers warf,was zum Turnover führte. Die Twister nutzten in der Folgezeit die Schwächen der Defense gnadenlos aus. Vor der Halbzeit konnten die Gastgeber einen weiteren Touchdown zum 14:3 -Zwischenstandverwandeln, den sie in der zweiten Hälfte noch weiter ausbauten. Denn in der Offense kam zu Beginn des vierten Quarters zum fehlenden Quäntchen Glück auch noch Pech dazu, als sich Quarterback SteffenBecker unglücklich an der Schulter verletzte. Sein Ersatzmann Adrian Mauch, der erst seit einigen Wochen aus dem Ausland zurückgekehrt ist und die Position des QBs erst seit kurzem lernt, hatte dahereine schwere Hypothek zu tragen. Mehrere Interceptions brachten die Twister immer wieder gefährlich nahe an die Tübinger Endzone, was sie dann auch zum Punkten nutzten, sodass es zum Endstand von42:3 kam. 

Auch wenn die Tübinger diese Niederlage nach großen Erwartungen natürlich hart trifft, möchte man im Rückspiel auf eigenem Feld sichkeine Blöße geben. Den Zuschauern soll gezeigt werden, dass die Red Knights ebenso guten Football spielen können und die Motivation auf Revanche und dürfte nach dieser Niederlage ungleich höher sein,so HC Sven Diether. Wir bedanken uns bei den Holzgerlingen Twister für ein hartes, aber faires Spiel und bedanken uns bei den zahlreich erschienenen Tübinger Fans für ihren Support. Das Rückspielfindet am 22.9. um 15 Uhr auf dem Holderfeld in Tübingen statt. Be a Red Knight!

📷: Eyke Wohlboldt (www.wohlboldt.photography)