Niederlage in Stuttgart – Silver Arrows Meister

Viel vor hatten die Red Knights als sie vergangenen Sonntag nach Stuttgart zu den 1. platzierten Silver Arrows fuhren. Man wollte nach dem knappen Spiel aus der Hinrunde gewinnen und die Meisterschaft der Gastgeber wenigstens vertagen. Mit einem Sieg hätte man selbst noch die Chance auf die Meisterschaft gehabt, doch mit dem Anpfiff des WM Finales stand eine ernüchternde 23:06 Niederlage auf dem Scoreboard.

Eigentlich begann das Spiel vielversprechend für die Gäste aus Tübingen, Linebacker Jens Hasenmaier konnte einen Pass des Stuttgarter Quarterbacks Michael Canadi abfangen und 95 Yards in die Endzone tragen (00:06). Man hatte kurzzeitig das Gefühl, dass da „was gehen“ könnte für die Tübinger, aber kurz darauf zogen die Gastgeber mit einem Touchdown durch Florian Laufer nach (07:06).

Der einsetzende Regen und ein Missverständnis führten dann zu einem Touchdown durch eine Interception des Stuttgarter Cornerbacks Cedric König (14:06). Die Offensive der Tübinger konnte einfach nicht ins Spiel finden.

Angekommen in der zweiten Hälfte zeigte sich immer noch das gleiche Bild, Tübingen kämpfte und konnte mit ihrer Defensive mehrere Bälle von den Stuttgartern erobern. Daraus wurde aber offensiv kein Kapital geschlagen. Nach einem weiteren Touchdown und einem Fieldgoal durch die Gastgeber war der Traum vom direkten Aufstieg in die Regionalliga für die Tübinger geplatzt.

Nun gilt es den Relegationsplatz zu verteidigen, dafür müssen die Ritter nur die beiden letzten Spiele an den kommenden Sonntagen gewinnen. Zuerst geht es gegen zuhause gegen die Ostalb Highlanders und dann in Karlsruhe gegen die Badener Greifs. Beide hat man in der Hinrunde deutlich geschlagen.

Be a RED KNIGHT!