U 19 siegt knapp mit 14:12 gegen Leonberg

Zum Heimspiel am Samstag, den 2. Juni waren die Leonberg Alligators zu Gast auf dem Tübinger Holderfeld. Sowohl die Gäste als auch die heimischen Red Hammers hatten im bisherigen Saisonverlauf nur gegen die Fellbach Warriors verloren, so dass ein Spiel auf Augenhöhe zu erwarten war. Und dies zeigte sich dann auch von der ersten bis zur letzten Minute.

 

Im ersten Quarter konnten die Red Hammers durch einen 10 Yards Pass von Carsten Blümer auf Stefan Schuhmacher (PAT Vincenz Dorn) zwar mit 7:0 in Führung gehen, doch die Alligators schafften im zweiten Spielviertel mit einem 18 Yards Lauf ebenfalls einen Touchdown. Da die anschließende Two-Point-Conversion fehlschlug stand zur Halbzeit ein knappes 7:6 auf dem Scoreboard.

 

Nach der Pause kam es dann zum Führungswechsel. Die Alligatoren zeigten sich weiterhin bissig und erzielten nach einem langen Drive einen weiteren Touchdown zum 12:7 (TPC nicht gut). Nun musste das Heimteam nachlegen - und dies gelang ihnen in beeindruckender Weise. Durch einen präzisen 25 Yards Pass von Quarterback Carsten Blümer auf seinen Receiver Vincenz „Vinny“ Dorn kamen die roten Hämmer kurz vor die gegnerische Endzone. Und dort gelang es dann Runningback Sebastian Sell hinter einer an diesem Tag wieder hervorragend blockend Offensive Line mit einem 9 Yards Run, die Führung zurückzuerobern (PAT Vincenz Dorn).

In den verbleibenden Minuten wechselte der Ballbesitz durch zwei Interceptions mehrmals hin und her, schlussendlich konnte aber Defensive Line-Spieler Felix Maier einen Fumble der Alligators sichern und nach einem erlaufenen First Down der Offense konnte das Heimteam Abknien und so den knappen 14:12 Sieg in einem hart umkämpften aber stets sehr fairen Spiel für die Red Hammers sichern.

 

Das nächste Spiel unserer U19 ist auch gleichzeitig schon das Rückspiel gegen die Alligators. Nämlich am Samstag, 23. Juni auf dem Kunstrasenplatz „Jahnstraße“ in Leonberg (Kickoff 11:00 Uhr).

 

Die Red Hammers bedanken sich bei den Leonberg Alligators für das spannende und faire Spiel und wünschen ihnen für den weiteren Saisonverlauf viel Erfolg.

 

Die Punkte für die Red Hammers erzielten: Stefan Schuhmacher (6), Sebastian Sell (6), Vincenz Dorn (2)

 

Be a RED HAMMER!