U15 erfolgreich beim Outdoor Flag

Am ersten Spieltag der U15 Outdoor-Flag Saison trotzten die RED KNIGHTS dem Regen und der Kälte und besiegten zuerst die Backnang Wolverines mit 12:0 und anschließend die Ostalb Highlanders mit 38:0.

Im ersten Spiel starteten die RED KNIGHTS gleich durch: Ein tiefer Pass resultierte im ersten Touchdown des Tages. Die anschließende Two-Point Conversion misslang, daher blieb es bei 6:0. Der einsetzende Regen erschwerte beiden Teams das Spiel, besonders die RED KNIGHTS schienen schlecht damit klarzukommen. Mehrere verpatzte Snaps, Fumbles und Drops der Receiver und Defense Backs hielten das Spiel lange spannend und es gelang zunächst keinem der Teams mehr zu punkten. Auf Seite der Backnanger Offense stemmte sich der Quarterback immer wieder mit langen Läufen über außen gegen Tübingens starke Defense, die ihn stets unter Druck setzte. Selbst nach taktischen Umstellungen gelang es dem Backnanger Quarterback oft der Tübinger Defense Line zu entwischen und zum First Down zu rennen. Sämtliche Passversuche endeten jedoch an oder in den Händen der Tübinger Defense Backs. Mit nur zwei Plays, einem langen Lauf und einem Pass in die Endzone, sorgten die RED KNIGHTS Flaggies schließlich für den Schlussspielstand von 12:0 und viel Erleichterung bei den Tübinger Coaches.

Im zweiten Spiel gegen die Ostalb Highlanders punkteten die RED KNIGHTS mit Läufen über außen, aber auch einigen langen Pässen. Auf der anderen Seite des Balles ließ man nichts zu, was zu einem Endstand von 38:0 führte. Die Gegner bedienten sich offensiv einer Taktik, in der ihr Quarterback oft den Ball im Lauf nach hinten zum Runningback warf, was die RED KNIGHTS Defense jedoch schnell unterband und so die Highlanders in Bedrängnis brachte.

 

 

Kommentare: 0 (Diskussion geschlossen)
    Es sind noch keine Einträge vorhanden.