Knappe Niederlage der Ritter

Einen unglücklichen Heimauftakt in der Oberliga mussten die Red Knights erdulden, das Spiel gegen die Stuttgart Silver Arrows ging knapp mit 12:14 verloren. Eigene Fehler, nicht die Stärke des Gegners seien für die Niederlage verantwortlich gewesen, so der Tenor des Coaching-Staffs.

 

Die knapp 200 Zuschauer auf dem Holderfeld mussten sich während dem

Spiel mehrmals verwundert die Augen reiben, denn eigentlich hatten die

Red Knights mehr vom Spiel, bewegten den Ball in der Offense gut voran

und stoppten des öfteren den gegnerischen Angriff. Leider schlichen sich

jeweils zur Unzeit Fehler, Ungenauigkeiten und Unbeherrschtheiten in das

Spiel der Gastgeben ein.

 

Die Offense konnte gleich mehrmals aus erfolgversprechender Situation

Pässe nicht sichern, auch das dominante Run-Game war am heutigen Tag

nicht immer in der Lage die erforderlichen Yards für ein neues 1st Down

zu liefern. Leider wurden auch die PATs nach den zwei Touchdowns von

Matthias Gnewuch (jeweils nach Pass von QB Steffen Becker) verschossen,

ein Umstand der die Red Knights zusätzlich unter Druck setzte. Chancen

auf mehr Punkte gab es in Hülle und Fülle, ein Punkt den Offense

Coordinator Jan Halbmann nach dem Spiel auch ansprach und der Mut für

die nächsten Spiele macht.

 

In der Defense wechselten sich regelmäßig disziplinierte Spielzüge in

denen die Arrows gut in Schach gehalten wurden mit solchen ab bei denen

dem Gegner aus Stuttgart leichtfertig Yards geschenkt wurden. Die

einzige Interception des Tages durch Marius Mansueto hätte gleich

mehrmals wiederholt werden können, des öfteren waren die Verteidiger in

aussichtsreicher Situation um einen Ball abfangen zu können, verpassten

bedauerlicherweise alle weiteren Möglichkeiten. Zwei First Downs wurde

dem Gast auch einfach durch Strafen geschenkt obwohl die Angriffsserie

eigentlich gestoppt gewesen wäre. Florian Zopf, der Defense Coordinator

bei den Red Knights, sprach genau diese Punkte an, freute sich aber auch

über Lichtblicke, mit nur einigen wenigen abzustellenden Fehlerquellen

sieht man sich gut gerüstet für kommende Aufgaben.

 

Für ihre besonderen Leistungen am Spieltag wurden Matthias Gnewuch (WR)

und Armin Ruoff (LB) von den Coaches ausgezeichnet.

 

Das nächste Heimspiel bestreiten die Red Knights am 14.05 gegen die

Freiburg Sacristans, eine Woche davor geht es zu den Salt Miners aus

Heilbronn. Kickoff ist wie gewohnt 16:00 auf dem Holderfeld.

 


Kommentare: 0 (Diskussion geschlossen)
    Es sind noch keine Einträge vorhanden.